Martin Matheo: weil Worte bewegen

Eigentlich habe ich mir meine Lebensgeschichte anders vorgestellt, als sie letztlich gekommen ist – doch es ist gut so, wie es ist.

Denn sonst hätte ich wohl niemals meine große Liebe entdeckt. Die Liebe zum Schreiben. Die Liebe dazu, Geschichten zu erzählen, die nicht nur spannend unterhalten, sondern auch zum Nachdenken anregen. Geschichten, die das Herz berühren und sich den Fragen unserer Zeit widmen.

 

Ich wurde 1967 in Wien geboren und war ein aufgeweckter Bursche. Das Leben interessierte mich mehr als die Schule. Normen und Grenzen waren für mich nur etwas, das es zu überwinden galt. Der Lebensforscher und Aktivist in mir ließ mich schon mit jungen zwanzig Jahren in die Selbständigkeit starten. In eine tolle Zeit, aber auch in eine beinharte Branche. Jedoch, alles kann man lernen, wenn man nur will  und man kann auch (fast) alles schaffen. Es folgten schöne, aufregende und vor allem lehrreiche Zeiten. Zeiten, in denen aber auch vieles, was wir Lebensglück nennen, auf der Strecke blieb. Mit Mut, Fleiß und viel Arbeit bauten meine Familie, mein Team und ich ein international tätiges Unternehmen auf. Doch manchmal kommt es eben anders, als man plant. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie weh es tun kann, wenn sich das Blatt des Lebens plötzlich wendet. Wie es sich anfühlt, wenn einem der Boden unter den Füßen wegbricht und man sein Leben völlig neu ordnen muss. Ich durfte vieles erleben und noch viel mehr lernen. 

Jedoch, nun weiß ich auch, auf wen und was man wirklich bauen kann.

Hinfallen, aufstehen, das Leben verstehen lernen

So lautet seitdem mein Motto und ich begann, mich mit den wirklich wichtigen Fragen des Lebens zu beschäftigen. Dabei interessiert mich weniger das Wie, sondern vor allem das Warum. Für meine Arbeit habe ich bewusst einen "kleinen feinen Verlag" gewählt, der sich nicht an oberflächlichen Mainstream-Themen orientiert, sondern dem es um die Botschaft dahinter geht. Apropos Botschaft: Ich bin kein akademischer Literat, sondern ich schreibe aus dem Herzen. Meine Botschaft ist einfach und klar: Was wirklich zählt, ist die Liebe.

 

Willst du mehr wissen?